ASA-Süd-Nord-Projekt 2011

"Deine Welt im Fokus - Tu mundo en el visor"

Viele soziale und ökologische Schwierigkeiten eines Landes lassen sich heute nur im globalen Zusammenhang verstehen und auch lösen. Das ASA-Projekt "Deine Welt im Fokus - Tu mundo en el visor" knüpft daran an: Es soll den interkulturellen Austausch zwischen Schüler*innen aus Deutschland, Nicaragua und El Salvador fördern und deren Wissen über globale Themen und die Partnerländer vergrößern. Es unterstützt dabei das gleichnamige Schulpartnerschaftsprojekt von KATE e.V.

Kooperationspartner

Das ASA-Süd-Nord-Projekt 2011 ist ein Kooperationsvorhaben von vier Vereinen: Neben KATE e.V. sind dies der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg - San Rafael del Sur e.V. (Berlin),  die Asociación para el Desarrollo Municipal (ADM; Nicaragua) sowie dem Centro de Desarrollo Rural (CEDRU; Nicaragua).

ASA-Teilnehmende

Das interkulturelle ASA-Team setzt sich aus Elizabeth Rodriguez Diaz (24) und Eduardo Gutiérrez Flores (26) aus Nicaragua sowie Lisa Wägerle (27) und Verena Ziegler (24) aus Deutschland zusammen. Gemeinsam werden sie im Rahmen der sog. Nordphase von Anfang April bis Ende Juni in Berlin tätig sein, um dann die sog. Südphase in San Rafael del Sur (bei CEDRU) sowie in Camoapa/San Lorenzo (bei ADM) zu absolvieren.

ASA-Team und KATE-MitarbeiterInnenErstes Arbeitstreffen

Bild 1: Belinda Hanke (KATE), Jeaninne Torres (KATE), Verena Ziegler (ASA), Eduardo Gutierres (ASA), Lisa Wägerle (ASA), Elizabeth Rodriguez (ASA), Raphael Schapira (ASA)

Bild 2: Erstes Arbeitstreffen des ASA-Teams (Elizabeth, Eduardo, Lisa, Verena)

Aufgaben und Inhalte

Gemeinsam soll das ASA-Team bestehende Schulpartnerschaften zwischen Berlin und Nicaragua voranbringen bzw. den Dialog zwischen den Jugendlichen aus Süd und Nord unterstützen und begleiten. Dazu werden sie mit den Schüler*innen der im KATE-Projekt kooperierenden Berliner Schulen zusammenarbeiten. In dessen Rahmen tauschen sich die Schüler*innen bereits über die  Internetplattform www.tu-mundo-en-el-visor.org  über ihre Interessen, Ideen, ihr persönliches Engagement und ihre Ziele aus. Außerdem erstellen sie Fotoreportagen über Themen ihrer Wahl: Gesellschaft, Umwelt, Visionen einer besseren Zukunft.
Die vier ASAt*innen werden an Workshops zur Auswertung der Fotoreportagen aus Berlin, Nicaragua und El Salvador teilnehmen, sie diskutieren und auswerten. Besonders spannend wird dabei sicher die möglicherweise unterschiedliche, möglicherweise einander deckende Sichtweise der Jugendlichen aus den verschiedenen Regionen auf diese Eine Welt werden. Außerdem werden Elizabeth, Lisa, Verena und Eduardo daran mitwirken, Veranstaltungen zu organisieren und Aktionen an den Schulen durchzuführen. Da sowohl Elizabeth als auch Eduardo sehr an Umweltproblemen und deren Lösung interessiert sind, wird ein Schwerpunkt ihres Besuchsprogramms auch in diesem Bereich liegen.

Erste Arbeitsergebnisse des kreativen Teams lassen sich in Form eines Videoclips bei YouTube sehen!

 

Finanzierung

Das Projekt wird durch das ASA-Programm, die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) sowie den Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg- San Rafael del Sur e.V. finanziell gefördert.