aid-Ernährungsführerschein

Mit dem aid-Ernährungsführerschein lernen Kinder in sechs Doppelstunden Lebensmittel sinnlich wahrzunehmen, zuzubereiten und zu genießen. Lehrkräfte können das ausgearbeitete Unterrichtskonzept selbstständig umsetzen. Im Mittelpunkt steht der praktische Umgang mit gesunden Lebensmitteln und Küchengeräten. Lernziel ist, den Kindern nicht nur die Lebensmittelgruppen in der Ernährungspyramide nahezubringen, sondern ebenso grundlegende Hygieneregeln und das Zubereiten von einfachen Speisen. Das Medienpaket bietet einen umfassenden Einstieg in den Themenbereich und bezieht neben der reinen Wissensvermittlung auch die sinnlichen Aspekte von Ernährung ein.

Autor: Ingrid Brüggemann, aid

Erscheinungsjahr: 2010

www.ernaehrungsfuehrerschein.de

 

Wissen, das schmeckt

SchmExperten können mehr: Sie kennen Lebensmittel und wissen, wie man mit ihnen umgeht. Sie schneiden sicher, raspeln, rühren und schmecken ab wie die Profis. Sie genießen Speisen mit allen Sinnen und sind offen für andere Esskulturen. Sie wissen, wie die aid-Ernährungspyramide aussieht und worauf sie beim Lebensmitteleinkauf achten müssen.

Autorin: Dr. Barbara Kaiser, aid

Stand: 23.08.2010

www.schmexperten.de

 

Ernährung in einer globalen Welt

Der Reader enthält eine ausführliche Anleitung zur Durchführung einer Bildungsveranstaltung zu den Themen Ernährungsgewohnheiten und deren Auswirkungen, Alternativen zur industriellen Landwirtschaft, zukunftsfähige Ernährung sowie Vorschläge zur didaktischen Umsetzung.

www.oekohaus-rostock.de/images/stories/PDF/Reader_Ern%E4hrung.pdf

 

Esspedition Schule und Co.

Der aid Infodienst hat sich dem Thema „Ernährung" mit erlebnisorientierten Methoden genähert. Der Ringordner "Esspedition Schule und Co." schickt Schüler*innen der 1. bis 6. Klasse auf eine imaginäre Expedition und weckt so die Neugier, das Thema mit allen Sinnen zu entdecken. Herzstück des Ordners sind 78 Arbeitsblätter, die den Kindern helfen, das facettenreiche Thema experimentierend und kreativ zu erschließen. Der aid Infodienst bietet weitere interessante Materialien rund ums Essen an. Sehr nützliche Informationen enthält beispielsweise der Saisonkalender für Obst und Gemüse oder die aid-Ernährungspyramide für Kinder.

Autorin: Dagmar Freifrau von Cramm

Erscheinungsjahr: 2009

www.aid.de/shop/index.php

 

Für Gemüseforscher*innen und Obstdetektiv*innen - Module zur Ernährungsbildung in der Grundschule

Gemüse und Obst bieten Kindern viel Neues: Sie können die Beschaffenheit, den Geruch und Geschmack vieler Arten und Sorten entdecken, Umweltaspekte erforschen, experimentieren und selbst einfache und gesunde Gerichte zubereiten. Der aid Infodienst greift diese Möglichkeiten in seiner Broschüre auf: 30 Module mit Fachinformationen, klar definierte Lernziele, viele Arbeitsvorschläge und eine CD-ROM mit Arbeitsunterlagen erleichtern Pädagog*innen der Primarstufe die Unterrichtsvorbereitung, beispielsweise im Sachkundeunterricht, und wecken bei den Kindern die Lust auf gesunde Ernährung. Jedes der Module umfasst erlebnisreiche Übungen und veränderbare Kopiervorlagen. Die Lehreinheiten wurden passend zum EU-Schulobstprogramm gestaltet. Im Mittelpunkt steht das selbständige Arbeiten, das durch Detektivaufträge und Sinnexperimente angeregt wird.

Autoren: Ruth Rösch, Ingrid Brüggemann

Erscheinungsjahr: 2011

www.aid.de/shop

 

Genetische Vielfalt und Ernährung. Ein Arbeitsheft für Kinder zum Thema "Biologische Vielfalt in der Landwirtschaft" anlässlich der 9. UN-Vertragsstaatenkonferenz zur Konvention über Biologische Vielfalt

Agrobiodiversität - hinter diesem komplizierten Wort steckt die Vielfalt an Nutztieren und -pflanzen, die der Mensch im Laufe der Jahrhunderte gezüchtet hat. Mit dieser Broschüre vermittelt die BUKO Agrar Koordination einen kindgerechten Zugang zu diesem Thema. So geht das Buch den Fragen nach, wo unsere Nahrungspflanzen ursprünglich herkommen und warum die biologische Vielfalt für unsere Ernährung wichtig ist. Die Broschüre bleibt allerdings nicht bei der puren Wissensvermittlung, sondern erklärt auch, was jede*r von uns tun kann, um den Reichtum an Arten, Sorten und Rassen zu erhalten. Das Heft eignet sich gut für den Biologie- und Erdkundeunterricht mit Kindern von acht bis zwölf Jahren.

Herausgeber: BUKO Agrar Koordination

Erscheinungsjahr: 2007

www.agrarkoordination.de/fileadmin/dateiupload/PDF-Dateien/BUKO_AGRAR_Kinderheft_22.10.pdf

 

Gesunde Ernährung und Esskultur - Materialbausteine für den ganzen Tag

Dieses Material der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW beschreibt eine Vielzahl von Ideen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern der 1. bis 6. Klasse Themen rund ums Essen und Trinken erlebnisorientiert und praxisnah bearbeiten möchten. Da die vorliegenden Praxisbeispiele im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" entstanden sind, wird einleitend der Erwerb der Gestaltungskompetenz vorgestellt. In den Praxisbeispielen beschäftigen sich die Kinder mit Themen wie Essgewohnheiten und Tischsitten bei uns und anderswo, genussvolles Essen, Herkunft und Verarbeitung von Lebensmitteln, verschiedene Lebensmittelgruppen sowie ökologische Aspekte. Die Vorschläge sind teils als mehrtägiges Projekt, teils für die Nachmittagsbetreuung oder für den Unterricht konzipiert. Es können aber auch einzelne Elemente herausgegriffen und individuell eingesetzt werden. Im Anhang finden sich 20 Arbeitsblätter, weiterführende Literatur und hilfreiche Adressen.

Herausgeber: Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW

Erscheinungsjahr: 2009

www.vz-nrw.de/mediabig/97121A.pdf

 

Schokolade wächst auf Bäumen?!

Thema dieses Heftes für die 3. und 4. Klasse sind die Artenvielfalt und die Frage, wo eigentlich die Schokolade wächst. Die Arbeitsblätter und Anregungen für den Unterricht werden eingerahmt von einer sechsteiligen Geschichte in Briefform. Darin berichtet Onkel Ferdinand Paul und Paula von seinen Abenteuern im Amazonas-Regenwald: Von unheimlichen Gerüchen, einem geheimnisvollen Maya-Trunk und der Zerstörung des Regenwaldes. Die Briefe bieten einen abwechslungsreichen Einstieg in die Arbeit mit den Arbeitsblättern oder lassen die Kinder im Rahmen einer Projektwoche ganz in die Welt der Regenwälder eintauchen. Mit dem "Regenwald-Schutzpass" kann jedes Kind einen Beitrag zum Regenwaldschutz leisten.

Autorinnen: Birthe Hesebeck, Maike Lambrecht

www.oroverde.de/lehrer/materialien/materialpakete.html

 

Sinn-Voll. Genuss beim Essen - mit allen Sinnen

Sinn-Voll ist ein Programm zum Training der Sinne speziell für Kinder. Das Essen soll für sie zu einer spannenden Erfahrung werden. Mit den Übungen für Kleingruppen werden Sehen, Fühlen, Hören, Riechen und Schmecken geschult und bei der sinnlichen Erkundung von Lebensmitteln bewusst zum Einsatz gebracht. Nach Meinung der Organisation Slow Food ist das eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Wertschätzung von Lebensmitteln, Freude und Genuss beim Essen, und damit die Grundlage für ein positives Verhältnis zum Essen. Das Programm eignet sich sehr gut flankierend zu theoretischen Einheiten zum Thema Ernährung, weil es durch die Sinnesschulung ein Begreifen jenseits des kognitiven Verstehens möglich macht. Das Programm wurde für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren entwickelt.

Autorin: Cornelia Ptach Slow

www.slow-food.de/kinder_und_jugendliche/projekte/sinnestraining_sinn_voll/

 

Tierprofi Nutztiere. Vom Schnitzel zum Stall

Der Verein Tierschutz hat es sich zur Aufgabe gemacht kindgerechtes Unterrichtsmaterial zum Thema Tierschutz zu entwickeln. Gemeinsam mit Expert*innen aus den Bereichen Pädagogik, Veterinärmedizin, Biologie und Tierhaltung entstand das Unterrichtsheft "Tierprofi Nutztiere - Vom Schnitzel zum Stall" für die 3. bis 7. Jahrgangsstufe und ein dazugehöriges Lehrerbegleitheft. Kinder und Jugendliche lernen hier spielerisch das natürliche Verhalten von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen und Hühnern kennen und setzen sich mit verschiedenen Haltungsformen und tierfreundlichem Einkauf auseinander.

Herausgeber: Tierschutz macht Schule e.V.

www.tierschutzmachtschule.at/unsere-unterrichtsmagazine.html

 

Weltweit wichteln. Kinder für eine gerechte Welt

Weltweit Wichteln ist eine kirchliche und ökumenische Mitmachaktion für Kindergärten, Grundschulen und Kirchen. Sie vermittelt entwicklungsbezogene Inhalte und ermöglicht interkulturelle Erfahrungen. Das Projekt hat zum Ziel, Toleranz zu fördern, Vorurteile abzubauen, andere Kulturen wertzuschätzen, den Fairen Handel zu unterstützen und ein Bewusstsein für Natur schonendes, ökologisches Wirtschaften zu schaffen. Die Website der Aktion liefert gut sortiertes und fundiertes Lehrmaterial, Ideen und Konzepte zum Fairen Handel. Die Infos sind übersichtlich sortiert nach kirchlichen Veranstaltungen, Kindergarten und Grundschule. Es gibt Geschichten zum Vorlesen, Malvorlagen und Spielanleitungen zum kostenlosen Herunterladen, Rezepte und Anregungen zum selbst aktiv werden und weiterführende Links für mehr Hintergrundinformation. Die Materialien verbinden kindgerecht die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte des Themas Ernährung und geben gute Anregungen zum Lernen, Erfahren und Handeln.

Herausgeber: Evangelische Landeskirche in Baden-Württemberg

www.weltweitwichteln.de/weltweitwichteln/