Alltag in Johannesburg - Südafrikas Probleme im Fokus

Nach Ende der Apartheid hat sich in Johannesburg viel verändert. Die Innenstadt - einst fest in der Hand der weißen Minderheit - wird jetzt überwiegend von Schwarzen geprägt. In der von Schwarzen bewohnten Township Alexandra lebt die Putzfrau Christinah Nkwe. Der weiße Unternehmer Lil de Freitas wohnt im Vorort Sandton, der sich zu einer zweiten City der Metropole entwickelt hat. Das soziale Umfeld dieser beiden Hauptpersonen sowie die unterschiedlichen Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen werden im Unterrichtsfilm vergleichend gegenübergestellt. In den Äußerungen und persönlichen Meinungen der im Film auftretenden Personen spiegelt sich die derzeitige gesellschaftliche Entwicklung Südafrikas wider.
Zusatzmaterial ROM-Teil: Zusätzliche, den Unterrichtsfilm ergänzende Filmclips; Schaubilder; Texte; Fotos, Diagramme; Arbeitsblätter; interaktive Arbeitsblätter; Unterrichtsplaner zum Erstellen individueller Unterrichtskonzepte.

Dauer: 15 Minuten

Erscheinungsjahr: 2009

http://www.wbf-medien.de/medien/geographie/regionale_geographie/media/all/alltag-in-johannesburg.html

 

Brasilien - Megacity São Paulo

São Paulo - fast 20 Millionen Menschen leben in der Megacity, in der bevölkerungsreichsten Stadt auf der Südhalbkugel. São Paulo ist eine Stadt der Gegensätze. Auf der einen Seite die wichtigste Wirtschaftsmetropole Südamerikas, eine Stadt des 21. Jahrhunderts mit unendlichen Chancen und Möglichkeiten, auf der anderen Seite herrscht bittere Armut. In den Favelas, den Armenvierteln vor allem in der Peripherie, leben Millionen Menschen unter dem Existenzminimum.
Zusatzmaterial ROM-Teil: Arbeitsblätter; Arbeitsmaterialien (Bilder, Karten und Grafiken); didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien.

Dauer: 22 Minuten

Erscheinungsjahr: 2008

http://www.fwu-shop.de/politische-bildung/brasilien-megacity-s-o-paulo-4602566.html

 

Indien - Megacity Mumbai

Das Medium zeigt Mumbai - ehemals Bombay -, die Wirtschaftsmetropole des boomenden Indiens, die mit über 18 Millionen Einwohnern zu den größten Städten der Welt zählt. Und die Stadt wächst unaufhaltsam weiter. Doch die Megastadt ist nicht nur Zentrum der Wirtschaft, der Finanzen, des Handels und Heimstatt der größten Filmindustrie der Welt. Über 40 Prozent der Menschen leben in Slums, 10 Millionen Menschen haben keinen Wasseranschluss. Der Kontrast zwischen Arm und Reich könnte nicht größer sein.
Zusatzmaterial ROM-Teil: Didaktische Hinweise; Bilder; Karten; Grafiken; Arbeitsblätter im pdf-Format.

Dauer: 23 Minuten

Erscheinungsjahr: 2008

http://www.fwu-shop.de/geographie/indien-megacity-mumbai-4602565.html

 

Japan - Megacity Tokyo

Mehr als 37 Millionen Menschen leben im Großraum Tokyo, dem größten Ballungsraum der Erde. Die DVD gibt einen Einblick in die Entwicklung und die wirtschaftliche Bedeutung der pulsierenden Megacity, in der elegante Einkaufsviertel und dörfliche Wohnbezirke nebeneinander liegen, in der der Verkehr auf mehreren Ebenen fließt, die aus Raumnot neues Land im Meer aufschüttet und die mit der ständigen Angst vor dem ganz großen Erdbeben leben muss.
Zusatzmaterial ROM-Teil: 16 Arbeitsblätter; 15 Grafiken, Karten, Tabellen; didaktische Hinweise; Unterrichtsmaterialien.

Dauer: 34 Minuten

Erscheinungsjahr: 2009

http://www.fwu-shop.de/japan-megacity-tokyo-4602621.html

 

Japan - Raumenge und Neulandgewinnung

Der Lebensraum in Japan ist knapp. Millionenstädte, Verkehrswege, Industrieanlagen und landwirtschaftliche Flächen drängen sich auf engstem Raum. Diese Not macht erfinderisch: Durch Abtragungen und Aufschüttungen werden neue nutzbare Flächen gewonnen, an Land wie im Meer. Das Medium zeigt die Ursachen und Auswirkungen der Raumenge und verschiedene Beispiele der Neulandgewinnung.
Zusatzmaterial ROM-Teil: 9 Arbeitsblätter; 15 Grafiken/Karten; Unterrichtsmaterialien.

Dauer: 28 Minuten

Erscheinungsjahr: 2009

http://www.fwu-shop.de/japan-raumenge-und-neulandgewinnung-4602619.html

 

Kairo - Ein Leben auf den Dächern

Kairos Wohnungsknappheit ist eine Folge der Verstädterung und unübersehbar. Etwa hunderttausend Menschen leben auf den Flachdächern mehrstöckiger Wohnhäuser. Eine Großfamilie wird vorgestellt; die älteren Mitglieder sind in der Hoffnung auf ein besseres Leben vom Land zugewandert, die jüngeren bereits in Kairo geboren. Der beschränkte Raum zwingt alle, in enger Gemeinschaft zu leben. Die Frauen kochen in der gemeinsamen Küche, unter freiem Himmel nähen sie in Heimarbeit Pantoffeln. Der Taxifahrer teilt sich den kleinen Schlafraum mit seinem Bruder, die Studentin lernt in ihrer armseligen Hütte, der Hausmeister kümmert sich neben seiner Arbeit um die Dachgemeinschaft. Alle Bewohner*innen haben Wünsche, aber auch Ängste.
Zusatzmaterial: Zusätzliche Filmclips; Schaubilder; Statistiken; Karten; Texttafeln; Arbeitsblätter.

Dauer: 15 Minuten

Erscheinungsjahr: 2008

http://www.wbf-medien.de/medien/geographie/bevoelkerungsgeographie/media/all/kairo-ein-leben-auf-den-daechern.html

 

Schanghai - Entwicklung und Probleme einer Megacity

Chinas größte Stadt erlebt einen Wirtschafts- und Bauboom ohnegleichen. Die 22-Millionen-Stadt verändert rasend schnell ihr Gesicht durch immer mehr Hochhäuser und Stadtautobahnen, denen die alten Wohnquartiere zum Opfer fallen. Längst reicht der Platz für die Expansion nicht mehr aus; neue Viertel wie Pudong, Satellitenstädte und Industriestandorte werden in kürzester Zeit erschlossen und symbolisieren den Machtanspruch einer Megacity. Viele wollen am Wirtschaftsaufschwung teilhaben, trotz bürokratischer Hürden ein Auto besitzen und Konsumgüter erwerben. Müllsammler*innen und Millionär*innen markieren die Extreme einer Metropole, die mit Überbevölkerung, Verkehrs- und Umweltproblemen zu kämpfen hat.
Zusatzmaterial ROM-Teil: Zusätzliche Filmclips; Fotos; Texte; Karten; Statistiken; Arbeitsblätter.

Dauer: 16 Minuten

Erscheinungsjahr: 2008

http://www.wbf-medien.de/medien/geographie/bevoelkerungsgeographie/media/all/schanghai.html

 

Überlebenskampf im nigerianischen Lagos

Kann die größte Stadt Schwarzafrikas ihre Probleme lösen? Die Megacity Lagos steht vor großen Problemen. Von 17 Millionen Menschen leben nahezu die Hälfte in Slums. Das Treiben auf Afrikas größtem Markt erweckt zunächst den Eindruck einer gesicherten Grundversorgung. Aber die Infrastruktur der Stadt einschließlich der Ver- und Entsorgungseinrichtungen ist mangelhaft und wird den Bedürfnissen der Bewohner*innen nicht gerecht. Auf der einen Seite müssen Menschen in Elend und Armut um ihr tägliches Überleben kämpfen, auf der anderen Seite zeigt sich die Oberschicht in ihrer Machtfülle und ihrem Reichtum. So legen z.B. Ölmilliardäre ihr Geld in Spekulationsobjekten an. Zusatzmaterial: Zusätzliche Filmclips; Arbeitsblätter; Schaubilder; Texte; Fotos; Texttafeln; Karten; Arbeitsblätter. ROM-Teil: interaktive Arbeitsblätter (für Smart Board geeignet).

Dauer: 15 Minuten

Erscheinungsjahr: 2010

http://www.wbf-medien.de/medien/geographie/bevoelkerungsgeographie/media/all/ueberlebenskampf-im-nigerianischen-lagos.html