Ausschreibung Honorarvertrag: Südperspektive auf klimabedingte Migration (mit Fokus auf Ernährungsketten)

Zeitumfang: ca. 50 h, zwischen November und Dezember 2018.

Entgelt: bis zu 1.000 €

Arbeitsort: Geschäftsstelle in Berlin, z.T. in Homeoffice

Bewerbungsfrist: 12.10.2018

Arbeitsbeginn: 1.11.2018

Das Projekt 

Frühstücken und Klima schützen? Was hat das miteinander zu tun?

Das Klimafrühstück ist ein entwicklungspolitisches Bildungsangebot für Jugendliche und Erwachsene, welches die Themen Klimawandel und Ernährung verbindet und anhand des Bezugs zum Alltäglichen zeigt, dass jede*r Klimaschützer*in sein kann. Die Teilnehmenden werden für die Folgen des Klimawandels sensibilisiert und ermutigt, Handlungsoptionen zu identifizieren, die das Klima schützen.

Aufgabenbeschreibung 

Das Aufbaumodul zum Thema „Klimagerechtigkeit“, welches auf dem Klimafrühstück aufbaut, ist 2017 unter Einbeziehung von Stimmen aus dem Globalen Süden entstanden.

Im Projektzeitraum 2018/19 werden wir das neue Modul zum Thema klimabedingte Migration mit Fokus auf Ernährungsketten (Landwirtschaft, Lebensmittelkonsum, etc.) entwickeln. Um den Perspektiven aus dem Globalen Süden eine Stimme zu geben, suchen wir eine*n Mitarbeiter*in auf Honorarbasis, die das Modul mit uns zusammenentwickelt.

Dein Profil 

Voraussetzungen:

  • Südperspektive
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche im Bereich Globales Lernen / Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Kenntnisse in den Themenfeldern Klimawandel und Ernährung sowie klimabedingte Migration
  • Auseinandersetzung mit Ansätzen machtsensibler bzw. antidiskriminierender und vorurteilsbewusster Pädagogik
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen und Internetanwendungen
  • Teilnahme an Abstimmungstreffen in der Geschäftsstelle von KATE e.V. in Berlin
  • Strukturierte, zuverlässige Arbeitsweise

Wünschenswert:

  • Erfahrung in der Projektarbeit gemeinnütziger Vereine
  • Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit postkolonialen und machtkritischen Fragen im Globalen Lernen
  • Aktivismuserfahrung im Globalen Süden (Kampagnen, Engagement in Organisationen / Initiativen etc.)
  • bestehendes Netzwerk zu Akteur*innen, Organisationen und Initiativen im Globalen Süden
  • Erfahrung in Mediengestaltung
  • Kreative Ansätze in der Bildungsarbeit

Bitte schicke Deine Bewerbung mit Lebenslauf, kurzem Motivationsschreiben und aussagekräftigen Anhängen (pdf, max. 6 Seiten) bis 12.10.2018 per Mail an klimafruehstueck@kateberlin.de (Betreff: „Bewerbung Südperspektive auf klimabedingte Migration“).

Ehrenamtliche Helfer*innen für das benbi gesucht!

Für das 19. Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi), welches vom 12. –16. November 2018 im FEZ-Berlin unter dem Motto „Kostbare Welt – Welche Zukunft geben wir Klima und Ressourcen?“ stattfindet, suchen wir freiwillige Helfer*innen!

Seit 2002 koordiniert die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) e.V. das Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi). Das benbi besteht aus einem umfangreichen Bildungsangebot für Schüler*innen der 3. bis 13. Klasse und Jugendgruppen: Neben 90-minütigen Workshops von über 20 Nichtregierungsorganisationen (NROen) werden ein buntes Kulturprogramm, ein Kinoforum, Ausstellungen sowie eine Podiumsdiskussion zu entwicklungspolitischen Themen angeboten.

Wir suchen ehrenamtliche Helfer*innen, die uns in der Zeit vom 09.-16.11.2018 oder an einzelnen Tagen beim Auf- und Abbau sowie der Durchführung des benbi unterstützen. Folgende Tätigkeiten stehen beispielsweise an:

  • Standauf- und abbau
  • Aufbau der Hallengestaltung und Dekoration
  • Wegeleitung und Koordination von Schulklassen
  • Hallen- und Pausenaufsicht
  • Betreuung der NRO- oder Kino-Referent*innen
  • Koordination und Betreuung von Schulklassen
  • Fotografie

 Ein Helfer*innentreffen, auf dem wir alle Details besprechen, findet voraussichtlich am 01.11.2018 um 17 Uhr statt.

Dafür bieten wir:

  • Einblicke in entwicklungspolitische Bildungsarbeit und die Arbeit von KATE e.V.
  • Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu über 20 Nichtregierungsorganisationen aus Berlin und dem Umland
  • Verpflegung und Spaß
  • Gerne stellen wir auch Bescheinigungen über die ehrenamtliche Tätigkeit aus.

Bei Interesse, weiteren Infos oder Fragen wendet Euch an Sarah Jermutus per Email an jermutus@kateberlin.de oder per Telefon unter 030. 4495 997!

Wir freuen uns, wenn Ihr Zeit und Lust habt uns tatkräftig beim benbi zu unterstützen.

Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBDF)

möglicher Starttermin ab dem 1.07.2019

Aufgabenbereiche

Büroorganisation

  • Bedienen der Telefonzentrale
  • Materialanfragen bearbeiten: Annahme und Versand von Bestellungen (Leitfäden u. Bücher)
  • Kofferorganisation: Annahme, Versand und wieder Entgegennahme von Klimakoffern, Kontrolle der Koffer nach Rückgabe, Vorbereitung von Klimakoffern für Referierende
  • Einkäufe (Briefmarken, Lebensmittel, Büromaterialien, …)
  • Teilnahme und ggf. Protokollieren der Bürobesprechungen
  • Unterstützung der Geschäftsführung
  • Vorbereitung der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • Mitgliederbetreuung

Projektarbeit

  • Unterstützung der laufenden Projekte
  • Je nach Qualifikation und Interesse Unterstützung bei der Entwicklung von Bildungsmethoden und -Materialien
  • Erstellung von Materialien für neue Klimakoffer (drucken, schneiden, laminieren)
  • Themenrelevante Recherchearbeit
  • Unterstützung bei der Dokumentation und Evaluation des Projekts

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Stand- und Informationsarbeit
  • Websitepflege
  • Betreuung der Social Media Kanäle


Der oder die Teilnehmer*in des Freiwilligendienstes erhält bei KATE e.V. je nach Interesse und Kompetenzen die Möglichkeit Projektarbeit aktiv mitzugestalten, gezielt Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen, weiter auszubilden oder neu zu entdecken.

wünschenswert sind:

  • Selbständigkeit und Organisationstalent
  • Interesse und Spaß an Bildungsarbeit sowie interkulturellem Austausch, besonders im Kontext des Globalen Lernens
  • Neigung für Themen in Bezug auf Klimawandel, Klimagerechtigkeit und Ernährung
  • Offenheit und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office und Internetanwendungen
  • Gute Deutschkenntnisse, Spanisch- und Englischkenntnisse können von Vorteil sein

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen mit einem Motivationsschreiben und Lebenslauf (ohne Foto) an Rui Montez per Mail an: klimafruehstueck@kateberlin.de.

Freiwilliges ökologische Jahr (FÖJ)

Bewerbungen richten Sie bitte an die Stiftung Naturschutz Berlin. Dort finden Sie auch weitere Hintergrundinfos unter http://www.stiftung-naturschutz.de/freiwilligendienste/

Möglicher Starttermine ab 01.09.2018

Aufgabenbereiche

  • Mitorganisation und Durchführung des Berliner entwicklungspolitischen Bildungsprogramms (benbi)
  • Recherche und Mitarbeit bei der Entwicklung neuer Bildungsmaterialien
  • Standarbeit und Durchführung von Klimafrühstücken in Kooerpation mit dem Projektteam
  • Annahme und Verschickung von Bildungsmaterialien, wie Klimakoffern oder Handy-Materialausleihen
  • Verkauf und Verschickung von Broschüren und Leitfäden (Klimafrühstück, Handy, Süd-Nord-Austausche)
  • Ggf. Betreuung von Gästen aus Zentralamerika
  • Planung und Durchführung verschiedener Workshops in allen Projektbereichen
  • Öffentlichkeits- und Verwaltungsarbeit
  • Unterstützung der Geschäftsführung

Der oder die Teilnehmende des freiwilligen ökologischen Jahres hat beim KATE e.V. die Möglichkeit Projektarbeit aktiv mitzugestalten, gezielt Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen aber auch diese weiter auszubilden und neu zu entdecken. Zusätzlich bestehen Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit (z.B.: Erstellung der KATE-Nachrichten, Betreuung von Veranstaltungen und möglicherweise auch die Pflege der Internetseite) und in der Vereinsarbeit (z.B.: Vorbereitung der Mitgliederversammlung, Ausstellung der Spendenbescheinigungen und buchhalterische Tätigkeiten). Hinzu kommen noch allgemeine Bürotätigkeiten (z.B. Post, Einkäufe, Telefondienst). Bei entsprechendem Interesse ist natürlich auch eine intensivere Zusammenarbeit mit einem der KATE-Projekte möglich.

wünschenswerte Fähigkeiten

  • Selbständigkeit
  • Interesse und Spaß an Bildungsarbeit und interkulturellem Austausch
  • Computerkenntnisse
  • Offenheit und Teamfähigkeit
  • Spanischkenntnisse können von Vorteil sein

Bewerber*innen für ein FÖJ finden hier alle wichtigen Informationen unter http://www.stiftung-naturschutz.de/freiwilligendienste/foej/einsatzstellen/einsatzstelle-einzeln/?id=063

Ausschreibung Honorarvertrag

Südperspektive auf klimabedingte Migration (mit Fokus auf Ernährungsketten)