"Klischee Ade! So lebst du und wie lebe ich?"

 "Adiós Clichés! Asi vives tú y cómo vivo yo?"

KATE e.V. koordinierte von 2007 - 2009 im Rahmen der Nord-Süd-Schulpartnerschaften das Projekt "Klischee Ade!".

Das Projekt wurde im Februar 2008 als offizielles UN-Dekadeprojekt 2008/09 durch die deutsche UNESCO Kommission ausgezeichnet. 

 

Información en español

 

Projektbeschreibung

Unter dem Motto "Klischee Ade! So lebst du und wie lebe ich?" initiierte KATE e.V. in 2007 ein gemeinsames Kunstprojekt mit SchülerInnen aus Berlin und Zentralamerika. Die Schirmherrschaft übernahmen die Jazz- und Soulsängerin Jocelyn B. Smith sowie die Sängerin Katia Cardenal. Die beteiligten SchülerInnen erstellten zum Thema "Ein Tag im Leben eines/einer PartnerschülerIn" in professionell geleiteten Workshops Drehbücher zu Filmen und Theaterstücken und zeichneten Comics. Die Teilnehmenden setzten sich während der Entstehungsphase intensiv mit den Lebenswelten ihrer SchulpartnerInnen auseinander. In diesem Rahmen reflektierten die SchülerInnen auch ihre eigene Lebenswelt und diskutierten Klischees und Vorurteile.

Eröffnung des Projektes

 

Das Projekt wurde im Oktober 2007 an der Carlo-Schmid-Oberschule offiziell eröffnet. Zu Gast war die Schirmfrau und Jazzsängerin Jocelyn B. Smith. Sie ermunterte die SchülerInnen sich weiter aktiv für die Partnerschaftsarbeit einzusetzen. In Zentralamerika wurde die Schirmherrschaft von der Sängerin Katia Cardenal übernommen.

Comicworkshop an der Escuela Rural Mixta Panaj, Santiago, GuatemalaProjektarbeit an den Schulen

Von November 2007 bis Januar 2008 setzten sich SchülerInnen von 3 Berliner und 5 zentralamerikanischen Schulen mit den Lebenswelten ihrer jeweiligen PartnerInnen auseinander. Während dieser Vorbereitungsphase wurden sie von ReferentInnen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit unterstützt.

Dreharbeiten des Filmteams der Vincent-van-Gogh-SchuleZudem erwarben sie in Workshops zu den drei Wettbewerbskategorien Film, Theater und Comic mit MedienpädagogInnen spezifische Fertigkeiten, die sie in der Erstellung der Filmdrehbücher, Theaterstücke und Comiczeichnungen zum Thema „Ein Tag im Leben eines/einer PartnerschülerIn" anwenden konnten.

Preisverleihungen

Im Frühjahr 2008 wurden die erstellten Wettbewerbsbeiträge durch fachkundige Jurymitglieder bewertet und auf zwei Preisverleihungen in Berlin und Nicaragua im April und Mai prämiert. 

Preisverleihung in Berlin Preisverleihung in Camoapa, Nicaragua

Die Gewinner durften sich auf die Produktion des Videos, Comics oder Theaterstücks freuen. MedienpädagogInnen unterstützten die SchülerInnen in Berlin sowie in Zentralamerika in der Umsetzung der Ideen. Zusätzlich gab es Preise wie einen Theaterworkshop, eine Comicwerkstatt oder den Besuch des Filmpark Babelsberg.

Die in der Preisverleihung prämierten Filme "El Salvador in Berlin", "Freundschaft ohne Grenzen" (Vincent-van-Gogh-Schule) und "Ab heute essen wir ohne Besteck" (Carlo-Schmid-Oberschule) wurden mit medienpädagogischer Begleitung durch die SchülerInnen erstellt und im Februar 2009 der breiten Öffentlichkeit präsentiert sowie im März und April vom Offenen Kanal Berlin ausgestrahlt. 

Außerdem fand im Februar 2009 die Uraufführung der Filme aus Berlin an der Carlo-Schmid-Oberschule statt. Nach der Preisverleihung war dies die zweite Zusammenkunft aller Berliner Beteiligten. Die zentralamerikanischen Gäste und ihre Wettbewerbsbeiträge werden nun mit Spannung und Neugier erwartet.

 

Die internationale Begegnung als Höhepunkt von "Klischee Ade!" fand vom 6. bis 22. November 2009 statt.

Vom 6. bis 22. November 2009 waren 9 zentralamerikanische SchülerInnen und LehrerInnen aus El Salvador, Guatemala und Nicaragua zu Besuch bei ihren Partnerschulen in Berlin. KATE e.V. organisierte diese Reise und stellte ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Ein Zusammentreffen dieser Art und dieses Umfangs fand seit Beginn des Schulpartnerschaftsprojektes von KATE e.V. erstmalig statt und war für alle Teilnehmenden eine erlebnisreiche interkulturelle Erfahrung. Die während des Projektes entstandenen Filme, Theaterstücke und Comics wurden präsentiert und waren die Grundlage für den Meinungsaustausch und die Reflektion der Selbst- und Fremdwahrnehmung. Darüber gab es genug Zeit und Raum für das Kennenlernen der PartnerschülerInnen und der Stadt Berlin.

Ein Trailer des Dokumentarfilms "El Salvador in Berlin" der Vincent-van-Gogh-Schule kann online angesehen werden!

In einer öffentlichen Abschlussveranstaltung wurde das Projekt offiziell abgeschlossen.

Fotos von der Begegnungsreise sind auf unserer Fotogalerie zu sehen! 

 

Projektfinanzierung

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

  • InWent - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH
  • LEZ - Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit
  • EED - Evangelischer Entwicklungsdienst
  • ENSA - Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm
  • Katholischer Fonds
  • Stiftung Nord-Süd-Brücken