Projekttage zum Thema "Handy"

Die Methoden des 1. Moduls für Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges

Am Beispiel der 4 Stationen von Mobiltelefonen

  1. Rohstoffgewinnung und –handel,
  2. Produktionsbedingungen,
  3. Konsum und Nutzung,
  4. Recycling

werden in die globale Folgen des Handy­konsums aufgezeigt und durch den Einsatz altersgerechter, partizipativer Methoden des Globalen Lernens erkennbar. Hierbei kann man zwischen den beiden Vertiefungen zu Rohstoffen oder Produktions­bedingungen wählen. Eine Projekttag dauert 7 x 45 Minuten oder 5,5 Stunden (ohne Pausen). Wenn man keine der beiden Vertiefungen durchführt, kann der Projekttag auf 4 Stunden gekürzt werden.

Nach dem „What’s App“-Einstieg werfen wir einen „Blick ins Handy“ indem wir es auseinanderbauen und anschließend einen Rohstoff-Check durchführen. Ein aktiver Vortrag verknüpft die Themen Rohstoff­gewinnung, Handel und Produktion bevor mit einem Stationenlauf „Mein Handy und ich“ das eigene Nutzungsverhalten unter die Lupe kommt. Beim Brettspiel „Wege deines alten Handys“ werden mögliche Wege ausrangierter Mobiltelefone deutlich und mit „Ende gut, alles gut?“ findet der Projekttag seinen Abschluss.

Ausleihen

Im Handy-Koffer sind alle Materialien enthalten, die Sie zur selbstständigen Durchführung eines Handy-Projekttages benötigen. Dazu gehört u.a. ein Leitfaden, der den Projekttag detailliert beschreibt. 

Ausleihbedingungen für Handykoffer

  • Ausleihzeitraum: 3 Wochen (inkl. Postwege). Für jeden weiteren begonnen Leihzeitraum berechnen wir eine weitere Ausleihgebühr.
  • Ausleihgebühr: z.Z. 15.- €  (zzgl. Versandkosten) ab 2017 30.-€

Referent*innen buchen

Sie können außerdem eine*n Referent*in für die Durchführung eines Handy-Projekttags bei KATE buchen. Der gesamte Ablauf wird von uns organisiert und durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass wir mindestens drei Wochen Vorlaufzeit für die Planung benötigen.
Zur Buchung schreiben Sie bitte eine e-mail an handy@kateberlin.de..

In diesem Jahr können wir die Projekttage mit Referent*in noch kostenfrei anbieten. Ab 2017 erheben wir einen Teilnahmebeittrag in Höhe von 30€ pro Projekttag.