Stärkung von Klimabildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung an Berliner Schulen

Mit diesem Projekt fördert KATE e.V. die Implementierung des übergreifenden Themas „nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen“ in Berliner Schulen und unterstützt die Zusammenarbeit zwischen schulischen und außerschulischen Akteur*innen. Die Beteiligung von Schüler*innen in diesen Prozessen wird dabei ebenso gestärkt wie die Sichtbarmachung und Einbeziehung von Perspektiven marginalisierter Bevölkerungsgruppen und globaler Zusammenhänge.

In Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werden dafür drei eng miteinander verbundene Projektbereiche realisiert:

  • die Klimazukunftskonferenz am 30. November 2022 im Zeiss-Großplanetarium
  • die Unterstützung von Klimavereinbarungen zwischen Berliner Schüler*innen und Schulleitungen
  • die Auszeichnung und Begleitung der Umweltschulen in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschulen

Klimazukunftskonferenz

Dieses Jahr laden wir von KATE e.V. gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Stiftung Planetarium Berlin zur 4.Klimazukunftskonferenz ein. Diese findet am 30. November im Zeiss-Großplanetarium in Berlin-Prenzlauer Berg statt.

Weitere Informationen zur Konferenz, zum Programm und zum Anmeldeprozess gibt es auf der Konferenzwebseite.

Bei Interesse oder Fragen kontaktieren Sie uns gerne:
ed.nilrebetak@znerefnokstfnukuzamilk

Die Klimazukunftskonferenz ist eine Konferenz für Schüler*innen, mit Schüler*innen und von Schüler*innen. Das heißt Schüler*innen können ihre Themen, Ideen und Wünsche in den Vorbereitungsprozess einbringen und mitentscheiden.

Bei Interesse an der Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Konferenz meldet euch sehr gerne bei Anna (ed.nilrebetak@sirganov).

Klimavereinbarung

Seit dem Schuljahr 2021/22 können Schüler*innen-Gruppen mit ihren Schulleitungen Klimavereinbarungen in Berlin abschließen. In diesen werden Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimabildung verbindlich festgeschrieben und konkrete Schritte zur Umsetzung geplant.

Wir von KATE e.V. unterstützen Schulen und Schüler*innen sowohl konzeptionell als auch finanziell bei der Umsetzung. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Bei Interesse oder Beratungsbedarf kontakieren Sie uns gerne:
Karin Hülsmann (ed.nilrebetak@nnamsleuh)

Umweltschule in Europa

Seit 2003/2004 können sich Berliner Schulen jährlich für das Zertifikat „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ bewerben, mit dem die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie schulisches Engagament im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung auszeichnet.

Die nächste Anmeldephase beginnt am 21.Oktober 2022.

Informationen zum Anmelde- und Bewerbungsprozess sowie Beratungsmöglichkeiten werden rechtzeitig an dieser Stelle veröffentlicht.

Für Schulen, die aktuell als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet sind oder sich für die Auszeichnung im kommende Jahr (2023) bewerben wollen, vermittelt KATE e.V. noch bis Ende 2022 BNE-Expert*innen, die zu gewünschten Themen aus dem Bereich der BNE Vorträge oder Workshops an Ihrer Schule anbieten.

Bei Interesse an BNE-Expert*innen in Ihrer Schule kontaktieren Sie uns gerne:
Karin Hülsmann (ed.nilrebetak@nnamsleuh)

Dieses Projekt wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Kontakt

Karin Hülsmann
ed.nilrebetak@nnamsleuh
Tel. +49 (0)157-32603148

Anna-Sophie von Agris
ed.nilrebetak@sirganov
Tel. +49 (0)157-33861960

Allan Dietz
ed.nilrebetak@zteid
Tel. +49 (0)157-33861984

allgemeine Anfragen – Klimazukunftskonferenz
klimazukunftskonferenz
@kateberlin.de