NROs in die Schulen – Globales Lernen in Schulentwicklungsprozessen

Mit diesem Projekt fördert KATE e.V. die Zusammenarbeit von ca. 20 Berliner NROs mit Schulen, die nach Einführung des neuen Rahmenlehrplans den Lernbereich „Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen“ in ihre Schulinternen Curricula (SchiCs) verankern und Modellschule des Globalen Lernens (GL) werden wollen.

Nachdem 2019 ein Logo für die Modellschulen entwickelt und Werbebanner für die Schulen produziert wurden, entstand 2020 ein 8-minütiger Kurzfilm, um weitere Schulen anzuregen, einen Schwerpunkt im Globalen Lernen zu setzen. Referierende des GL qualifizieren sich u.a. darin konkrete Lehrplanbezüge ihrer Angebote zu verdeutlichen, erhalten Kontakt zu Schulen und treten in direkten Austausch mit Schulleitungen, Pädagog*innen und Schüler*innen. Beispielsweise nehmen sie an den Präsenztagen der Modellschulen zu Schuljahresbeginn teil und präsentieren den Schulkollegien Möglichkeiten der Einbeziehung von NRO-Angeboten, stellen konkrete Bildungsbausteine bei Schulfesten vor oder beteiligen sich an Lehrer*innen-Fortbildungen.

2020 wurden so 20 Projekttage analog durchgeführt, zahlreiche weitere wurden geplant, einige verschoben und andere mussten pandemiebedingt leider wieder abgesagt werden.

Fortbildungen und akteursbezogene Austauschtreffen für NRO-Referierende und Lehrkräfte sowie Schulleitungen fördern eine Rollenreflektion, gegenseitiges Verständnis und eine verbesserte Kommunikation zwischen NROs und Schulen, um Themen, Methoden und Angebote des GL im Schulalltag zu verankern.

Kontakt